FAQ

Häufige Fragen und die Antworten rund um die Teilnahme am LOZ 2018 Wettbewerb können Sie hier nachlesen.

FAQ – Frequently Asked Questions

 Welche Unternehmen können an der LOZ 2018 teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, abgeschlossene Geschäftsbereiche und Werke nationaler und internationaler Unternehmen mit Standort in Österreich, welche folgende Bedingungen erfüllen:
• Mindestens 20 Mitarbeiter-Vollzeitäquivalenten am Standort, die zur operativen logistischen Leistungserbringung beitragen.
• Der Standort ist entweder ein (A) Einzelstandort oder (B) integrierter Standort, d.h. der Logistikstandort schließt direkt an eine Produktion an und ist somit in den Produktionsstandort integriert.
• Am Standort erfolgt die Lagerung von Stückgut. Reine Cross-Docking Standorte können leider nicht berücksichtigt werden.
• Am Standort erfolgt die Kommissionierung überwiegend im Mann-zur-Ware Prinzip. Reine vollautomatisierte Standorte können leider nicht berücksichtigt werden.

Welche Preise gibt es zu gewinnen?

Es werden max. 6 Unternehmen für das Finale zugelassen. Die Finalisten präsentieren im Rahmen der Fachveranstaltung am 28. November 2018, die gleichzeitig das Finale des Wettbewerbs darstellt, Highlights Ihres Standortes und Best Practice Beispiele vor einer Fachjury. Danach zieht sich die Jury zurück und entscheidet gemeinsam mit Fraunhofer Austria über den Gewinn des Wettbewerbs „LOZ 2018“ – Der Preis für das beste Logistikzentrum in Österreich“. Anschließend wird in einer feierlichen Preisverleihung der „LOZ 2018“ gekürt. Jeweils in der Kategorie (A) Einzelstandort und (B) integrierter Standort.

Wie viel kostet die Teilnahme am Wettbewerb?

Die Teilnahme an der Vorauswahl ist kostenlos!

Nach der Vorauswahl kommen 10 Unternehmen in die nächste Runde, die Vor-Ort-Evaluierung. Ein Expertenteam von Fraunhofer Austria besucht Ihr Unternehmen, der Aufwand dafür beträgt 1 Tag.

Sollte sich Ihr Unternehmen – nach der ersten Vorauswahl, bei der alle eingereichten Fragebögen geprüft werden – unter den 10 Teilnehmern befinden, die sich für die nächste Runde, die Vor-Ort-Evaluierung, qualifiziert haben, wird eine Teilnahmegebühr von €2.500,- fällig.

Was  bringt mir die Teilnahme an der LOZ 2018?

Der Wettbewerb bietet Unternehmen nicht nur die Chance der unabhängigen und objektiven Bewertung mit individuellem Feedback, sondern schafft zudem die Möglichkeit sich mit anderen Unternehmen zu vergleichen und von Best-Practice Lösungen zu lernen. Ziel von Fraunhofer Austria ist es die logistische Wertschöpfung und Produktivität in Österreich nachhaltig zu stärken und dadurch einen Beitrag zur Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit zu leisten.