#lozaward

Der Preis für das beste Logistikzentrum Österreichs

LOZ Award

Datum: 13. Oktober 2022

Location: t.b.a.

LOZ AWARD: DER HÄRTESTE LOGISTIK-WETTBEWERB DES LANDES Welches ist das beste Logistikzentrum Österreichs?

Abseits des Modells „Beauty Contest“ veranstalten das Fachmagazin dispo und Fraunhofer Austria den LOZ: den Wettbewerb um das beste Logistikzentrum Österreichs.

Zum bereits zweiten Mal suchen wir das beste Logistikzentrum, das Österreich zu bieten hat. Die Grundidee des LOZ: Der Preis wird nicht nach Gefallen vergeben, sondern anhand harter und objektiver Kriterien. Werden sonst Projekte bewertet, steht beim LOZ ein ganzheitlicher Ansatz um die operativen Logistikprozesse im Vordergrund.

Unternehmen, die den Preis gewinnen wollen, müssen sich einem strengen Prozedere unterziehen: Logistikzentren, die die erste Hürde – das Beantworten eines umfangreichen Fragebogens –  geschafft haben, müssen sich im Anschluss der Evaluierung durch ein Logistik-Expertenteam von Fraunhofer Austria Research unterziehen. Das dreht einen Tag lang jeden Stein im Lager um, lässt sich die Philosophie hinter der Logistik erklären und führt eingehende Gespräche mit den Verantwortlichen. Basis der Evaluierung ist eine umfangreiche Checkliste, die jeden nur denkbaren Aspekt berücksichtigt, der die Qualität eines Logistikzentrums bestimmt.

Im dritten Schritt kommt die Experten-Jury ins Spiel. Jene Unternehmen, die es ins Finale schaffen, präsentieren ihren Standort im Rahmen der LOZ-Konferenz am 13. Oktober 2022 (Location tba) vor Publikum und hochkarätiger Fachjury – die schließlich das beste Logistikzentrum 2022 wählt.

Individuelles Feedback und spannende Einblicke

Teilnehmende Unternehmen profitieren neben der Chance auf den Sieg – den im Jahr 2018 Rexel Austria holen konnte – vor allem auch von der Evaluierung selbst. Denn die Fraunhofer-Experten sehen sich nicht nur den Status quo an, sondern geben auch individuelles Feedback, zeigen potenzielle Handlungsfelder auf und erstellen Benchmarks mit anderen Teilnehmern.

Die Besucher der LOZ-Konferenz wiederum erleben neben den Präsentationen der Finalisten auch die öffentlichen Hearings durch die Fachjury, die kritische und inhaltlich tiefgehende Fragen stellen. Die Besucher erhalten somit einmalige Einblicke in die logistischen Konzepte und die logistische Praxis einiger der erfolgreichsten Unternehmen Österreichs. Abgerundet wird auch die LOZ 2022-Konferenz durch Keynotes, die feierliche Preisverleihung und das Galadinner.

#LOZAWARD

BE part of it

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz im Wettbewerb! Zur Einreichung

1

BE a sponsor

Sie möchten beim LOZaward mit Ihren innovativen Produkten & Dienstleistungen dabei sein? Jetzt Aussteller werden

3

BE with

Hochkarätige Experten stellen sich vor! Unsere Jury

2

BE like

Sehen Sie sich den Gewinner des LOZawards 2018 an und werden Sie Teil der Hall of Fame!

4

LOZ AWARD - 13. Oktober 2022 SICHERN SIE SICH IHR TICKET

Super Early Bird

Super Early Bird

350

verfügbar bis 30. April 2022

Ticket kaufen

exkl. USt

Super Early Bird
Early Bird

Early Bird

390

verfügbar bis 31. Juli 2022

Ticket kaufen

exkl. USt

Early Bird
REGULAR

REGULAR

490

verfügbar ab 01. August 2022

Ticket kaufen

exkl. USt

REGULAR

SEIEN SIE GESPANNT Unsere Jury

Uwe Clausen

Institut für Transportlogistik der TU Dortmund

Gerald Mayrhofer

Winner Spedition GmbH & Co KG

Wilfried Sihn

Fraunhofer Austria Research

LOZ 2022

LOZ AWARD RÜCKBLICK 2018

„Der Wettbewerb soll einerseits die Komplexität und die Intelligenz der Logistik nach außen sichtbar machen. Aber gleichzeitig wollen wir der Logistik damit auch innerhalb der Unternehmen den entsprechenden Stellenwert geben.“

Martin Riester
Fraunhofer Austria

FAQ – FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, abgeschlossene Geschäftsbereiche und Werke nationaler und internationaler Unternehmen mit Standort in Österreich, welche folgende Bedingungen erfüllen:
• Mindestens 20 MitarbeiterInnen (Vollzeitäquivalente) am Standort, die zur operativen logistischen Leistungserbringung beitragen.
• Der Standort ist entweder ein Einzelstandort, d.h. der Logistikstandort wird über Straße/Schiene ver- und entsorgt. Es besteht keine direkte Anbindung an eine Produktion.
• Am Standort erfolgt die Lagerung von Stückgut. Reine Cross-Docking Standorte können leider nicht berücksichtigt werden.
• Am Standort erfolgt die Kommissionierung überwiegend im Person-zur-Ware Prinzip. Reine vollautomatisierte Standorte können leider nicht berücksichtigt werden.

Es werden max. 4 Unternehmen für das Finale zugelassen. Die Finalisten präsentieren im Rahmen der Fachveranstaltung am 13. Oktober 2022, die gleichzeitig das Finale des Wettbewerbs darstellt, Highlights ihres Standortes und Best Practice Beispiele vor einer Fachjury. Danach zieht sich die Jury zurück und entscheidet gemeinsam mit Fraunhofer Austria über den Gewinn des Wettbewerbs „LOZ 2022“ – Der Preis für das beste Logistikzentrum in Österreich“. Anschließend wird in einer feierlichen Preisverleihung der „LOZ 2022“ gekürt.

Die Teilnahme an der Vorauswahl ist kostenlos!

Nach der Vorauswahl kommen 8 Unternehmen in die nächste Runde, die Vor-Ort-Evaluierung. Ein Expertenteam von Fraunhofer Austria besucht Ihr Unternehmen, der Aufwand dafür beträgt 1 Tag.

Sollte sich Ihr Unternehmen – nach der ersten Vorauswahl, bei der alle eingereichten Fragebögen geprüft werden – unter den 8 Teilnehmern befinden, die sich für die nächste Runde, die Vor-Ort-Evaluierung, qualifiziert haben, wird eine Teilnahmegebühr von €2.500,- fällig.

Der Wettbewerb bietet Unternehmen nicht nur die Chance der unabhängigen und objektiven Bewertung mit individuellem Feedback, sondern schafft zudem die Möglichkeit, sich mit anderen Unternehmen zu vergleichen und von Best-Practice Lösungen zu lernen. Ziel von Fraunhofer Austria ist es die logistische Wertschöpfung und Produktivität in Österreich nachhaltig zu stärken und dadurch einen Beitrag zur Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit zu leisten.

09:00 - 09:15 Uhr

Begrüßung & Eröffnung

Durch den Tag führen Sie Michaela Holy, Chefredakteurin dispo und Martin Riester, Geschäftsbereichsleiter Logistik und Supply Chain Management, Fraunhofer Austria Research.

 

         

09:15 - 09:45 Uhr

Eröffnungskeynote: Digitalisierung in der Lagerlogistik und Supply Chain

09:45 - 10:45 Uhr

Podiumsdiskussion: Moderne Intralogistik als Game Changer – So wichtig sind effiziente Logistikzentren

Treffen Sie unsere PARTNER & SPONSOREN 2022

INFORMATIONEN KONTAKT & ANREISE

HURRY UP! NEHMEN SIE JETZT TEIL!

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN

* indicates required